.

PRAXIS FÜR PÄDIATRIE, NEUROLOGIE, HANDTHERAPIE, ORTHOPÄDIE UND PSYCHIATRIE
ERGOTHERAPIE ANETT WACHSMANN | ZULASSUNG FÜR ALLE KASSEN

Impressum | Datenschutz

Ergotherapie in der Pädiatrie

Ergotherapie in der Pädiatrie ist bei allen Kindern vom Säugling bis hin ins Jugendlichenalter anwendbar, wenn ihre geistige und / oder motorische Entwicklung verzögert ist, ihre Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder sie von einer Behinderung bedroht oder betroffen sind.

 

  • Störungen des Bewegungsablaufes infolge von Hirnschädigungen
  • Störungen des Bewegungsablaufes im Zusammenhang mit Wahrnehmungsdefiziten, (Sensorische Intergrationsstörung, Dyspraxie, Koordinationsstörung)
  • Beeinträchtigung der kognitiven Entwicklung im Zusammenhang Wahrnehmungsstörungen
    (Aufmerksamkeits – und Konzentrationsstörungen, visuelle und auditive Störungen, Teilleistungsstörungen)
  • Sinnesbehinderungen z. B. Blindheit, Taubheit
  • Störung in der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit
  • psychische Erkrankungen z. B. Verhaltensstörungen, frühkindliche Autismus, Essstörungen
  • Lern – und geistige Behinderungen
  • Syndrome z. B. Trisomie 21
Drucken  |  Seitenanfang  |  zurück